Kein Schatten ohne Licht

"...denn die Nacht ist dunkel und voller Schrecken...", lautet ein Zitat einer berühmten Fernsehserie, die ich gerade mal wieder von vorn schaue.

Ich kann sie nur etappenweise schauen, da die grausamen Szenen mich ganz schön gruseln, ich sie mit in meine Träume nehme und mich wie ein kleines Mädchen fühle, dass Angst hat es könnten Monster unter ihrem Bett sein.

Und das ist OK!

Noch vor ein paar Jahren hätte ich "stumpf" alles anschauen können, ohne jegliche Form von Grusel, denn ich habe nicht akzeptiert, dass auch ich mal Angst haben darf.

 

Aber von vorn...

 

Wir alle haben Charaktereigenschaften, die wir am Liebsten für immer im Keller schlummern lassen würden.

Doch es lohnt sich sie zu entstauben und mit Licht und Liebe in unserem Leben zu begrüßen.

Warum? Weil wir nicht nur aus Lichtseiten bestehen, sowas wie Freundlichkeit, Fleiß und Engagement in allen Bereichen. Wir leben dann nur einen Teil unseres Seins.

Wir sagen NEIN zu einem Teil von uns. 

Bereits in Kindertagen werden wir geformt, so dass wir bestimmte Anteile in uns nicht leben können/dürfen.

 

Ein Beispiel:

 

Jemand, der stets und immer erst Dinge erledigen muss, der erst aufräumen muss bevor er sich ausruhen darf, der sich antreibt, um das Gefühl zu spüren, dass er etwas getan hat, tut dies oft, weil ihm suggeriert wurde - erst wenn du etwas leistet, bekommst du Lob, wenn nicht war es wohl nicht gut genug... der ein oder andere wird das aus seiner Kindheit kennen.  

Wenn du jetzt aber einen Anteil eines Faulpelzes in dir trägst, dann wird dich dieser Umstand ganz schön fertig machen.

Du würdest viel lieber am Sonntag auf der Couch gammeln, du musst aber noch eben wischen und die Wäsche anschalten, achso und die Fenster sehen ja auch echt dreckig aus. Du ignorierst den faulen Teil in dir und legst los. Dieser "böse, faule Teil" in dir wird aber immer wieder anklopfen und dir sagen - HEY , ich will aber nicht putzen.... bis du akzeptierst, ich darf auch mal faul sein und man hat mich trotzdem lieb. Ich muss nichts leisten, um gut zu sein.

An dieser Stelle möchte ich dir sagen, fern ab von Beispielen, DU bist GUT, wie DU BIST! Inklusive aller deiner Schattenanteile.

 

Mir ging es mit folgender Geschichte so :

 

Ich konnte, auf Teufel komm raus, arrogante Menschen nicht leiden. Man, sie waren mir zu wider, wie sie mit ihren kleinen Nasen gen Himmel gestreckt, durch die Gegend stolzierten... Sich besser haltend als andere. ICH bin so anders!!! ICH bin herzensgut und möchte jedem Regenwurm über die Straße helfen (also irgendwie auch besser...) - so dachte ich, wie kann man nur arrogant sein!?

Genau dies erzählte ich in ähnlichen Worten einer guten Freundin, die dann sagte: - ACHTUNG -

"Als ich dich noch nicht kannte, dachte ich auch du seist arrogant!" 

BÄM ... kennt ihr diese Vorschlaghammer, die man zum Abriss benutzt, die eigentlich nur Thor bewegen kann?

Den hatte ich mit ner riesen Backpfeife im Gesicht.

ICH ARROGANT???? - Ich dachte nach .... und sie hatte Recht. JA ich bin in der Öffentlichkeit arrogant und das ist auch ganz richtig so.

Seit ich mich erinnern kann, habe ich viel von anderen Menschen erfühlen können, war schon immer unheimlich sensitiv -eine wundervolle Gabe! -, die aber so manches Mal auch eine Gewisse Abgrenzung erfordert, damit es mich nicht übermannt. 

Meine Arroganz ist meine Abgrenzung - Ich darf arrogant sein!

So viele Jahre haben mich arrogante Menschen auf die Palme gebracht und eigentlich wollte der Teil in mir einfach nur gesehen und akzeptiert werden.

Ich kann nun ohne Wut und Palme jedem seine Arroganz lassen und weiß sie dient ihm für etwas.

 

Schaut euch doch mal in eurem Leben um. Welches Verhalten könnt ihr an anderen nicht leiden? Welche Art von Menschen begegnen euch immer wieder? Und fragt euch dann : Bin ich das auch?

 

Ich möchte euch ermutigen den Schatten nicht als böse anzusehen, denn ihr seid genauso richtig wie ihr seid!

 

Ihr dürft faul sein, durchgeknallt, kindisch, trotzig, ihr dürft angst haben... 

 

Und genau wie ich ein Mensch aus Fleisch und Blut mit allen Licht- und Schattenseiten, auch ein Mädchen, dass es bei schaurigen Bildern gruselt. Ich bin gut wie ich bin - genau wie DU!

 

In Licht und Liebe,

 

deine Mone

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Briddha (Montag, 29 April 2019 18:04)

    Das hast du schön beschrieben!
    Viele liebe Grüße ❣